Liebe Gäste,
heute habe ich einen sehr lieben Brief mit einem lustigen „Äffchenlatz“ aus der Schweiz erhalten. Ich habe mich riesig darüber gefreut. Den Latz kann ich super gebrauchen, da ich 2015 drei Enkelkinder bekommen habe.

Kurz zur Geschichte: Wenn der FußballPark geschlossen ist, liebe ich es, mit meinem Enkel Theodor über den Platz zu laufen. Wir erkunden alle Bahnen, klettern auf Bäume, biegen Fahnen wieder gerade und rufen laut „Schuß“ und versenken den Ball im Loch. Doch an diesem Nachmittag kam eine Familie aus der Schweiz und sie waren ganz traurig , dass der Fußballpark geschlossen hat. So haben Theodor und ich beschlossen den Park für sie zu öffnen.

Liebe Familie, ich habe keine Adresse oder Telefonnummer von Euch, deshalb bedanke ich mich auf diesem Weg, Euer Brief hat mich sehr berührt.

Vielen lieben Dank!
Viktoria Kohler